Was sind zusätzliche Betreuungsleistungen?

Kurzreisen aber auch niedrigschwellige Angebote wie z.b. unsere Gruppenangebote können, bei Anspruch, über "zusätzliche Betreuungsleistungen" abgerechnet werden.

Infos über die Beantragung dieser Leistungen und Kriterien für den Anspruch hier!

Die im Folgenden erläuterten zweckgebundenen Pflegesachleistungen stehen Ihnen zusätzlich zu den anderen Leistungen der Pflegeversicherung zu. Sie werden daher oft auch als zusätzliche, sonstige oder niedrigschwellige Betreuungsleistungen bzw. Betreuungsgeld nach § 45 SGB XI bezeichnet.

Ist der Pflegebedürftige in seiner Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt, z.B. bei demenzbedingten Ausfällen, geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen, kann er dafür zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten.

In Abhängigkeit des Schweregrades der Fähigkeitsstörungen, können bis zu 100,-- € Grundbetrag oder ein erhöhter Betrag bis zu 200,-- € monatlich gezahlt werden, also maximal 2.400,-- € pro Jahr.

Wichtig! Anspruchsberechtigt sind auch Betreuungsbedürftige, die noch keine Pflegestufe haben. Diese werden dann praktisch der Pflegestufe 0 zugeordnet.

Unser Verein ist seit dem 01.01.2013 für unsere soziale Gruppenarbeit und Erholungsaufenthalte nach § 45 b anerkannt!

   

Suchen  

   
Share |
   

Aktuelles  

Zumba bei Laura
findet derzeit nicht mehr statt, neue Infos demnächst hier!

Weiterlesen...

Vielen Dank den Organisatoren und Sponsoren des Gropius-Lauf für Vielfalt und Toleranz 2014

Weiterlesen...

Auch über betterplace.org kann man uns u.a. jetzt unterstützen!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.
Weiterlesen...
   

Anmeldung (intern)